Intravenöse Narkose

"Wenn ich das Geräusch schon höre ..."

Angst
vor dem Zahnarzt und vor der Behandlung?

Intravenöse Narkose!"twilight sleep" (Dämmerschlaf) Sedierung.

Was kann man gegen die Angst vor der Zahnbehandlung tun?

Für die intravenöse Sedierung (Narkose) muss der Narkosearzt extra bestellt werden. So ist die Voraussetzung der intravenösen Sedierung und Bestellung des Narkosearztes eine vorherige Panoramaröntgenaufnahme und/ oder eine Erstuntersuchung.

Auch Erwachsene drücken sich manchmal vor dringend nötigen Behandlungen beim Zahnarzt, weil sie große Angst vor Schmerzen haben. Andere fühlen sich, auch wenn sie den Weg in die Praxis geschafft haben, auf dem Behandlungsstuhl alles andere als wohl. Der Mund wird trocken, die Hände fühlen sich feucht an und man wünscht sich, dass alles schon vorbei wäre. Angst oder eine gewisse Besorgnis sind an sich nichts Unvernünftiges. Manche Behandlungsmaßnahmen, wie das Bohren oder die Betäubungsspritze, verursachen ja unangenehme Empfindungen oder Schmerzen. Jeder Mensch möchte "unversehrt" bleiben und Angstgefühle schützen vor vermeintlicher Gefahr. Die Intravenöse Narkose löst jetzt all diese Probleme!

Intravenöse Narkose
Intravenöse Narkose

Aus zwei Gründen werden Sie sich an die Behandlung nicht erinnern:

  1. Durch die intravenöse Sedierung wird der Wahrnehmungssinn beeinträchtigt, der Körper kommt zur totalen Entspannung, die Außenwelt wird ausgeschaltet.
  2. Die während der intravenösen Sedierung verbrauchten Arzneimitteln können eine totale oder partiale Erinnerungslücke für die Behandlungszeit auslösen. Als Ergebnis verfließt die Zeit sehr schnell und Sie werden sich überhaupt nicht, oder nur teilweise an die Intervention erinnern, so dass Sie am Ende der Operation meinen, das Ganze durchgeschlafen zu haben.
Aus zwei Gründen werden Sie sich an die Behandlung nicht erinnern
Aus zwei Gründen werden Sie sich an die Behandlung nicht erinnern

7 Gründe warum Sie die Sedierung wählen sollen?

  • Falls Sie sich Behandlungen, die sehr komplex sind und viel Zeit in Anspruch nehmen, unterziehen müssen.

Für die kompletten Behandlungen sowie: Implantationen, Sinus-Extraktionen, totale Wieder-herstellung des Gebisses, mehrfache Kronen, mehrfache Wurzelkanalbehandlungen, mehrfache Zahnextraktionen oder extensive Parodontose verfahren, bietet die Sedierung Ihnen ein komplettes Komfortgefühl mit optimalen Arbeitsbedingungen für Ihren Zahnarzt.

  • Haben Sie keine Zeit für mehrere Termine: die Sedierung ermöglicht Ihnen die verschiedenen Behandlungen in einer einzigen Behandlung auszuführen.
  • Falls Sie zu viel Angst vor den zahnärztlichen Behandlungen haben.
  • Falls Sie an Rachenempfindlichkeit leiden
  • Falls bei Ihnen leicht eine Mundsperre auftreten kann.

Die Sedierung lindert den Würgereflex und sichert die Ausschaltung der bewussten Wahrnehmung und die optimalen Arbeitsbedingungen für Ihren Zahnarzt.

  • Falls Sie äußerst schmerzempfindlich sind

Jeder Mensch hat eine andere Schmerzgrenze. In einigen Fällen kann die allgemein benutzte lokale Anästhesie nicht alle Empfindungen ausschalten, aber mit unserer Sedierungs-technologie sind die zahnärztlichen Behandlungen immer schmerzlos und die mehrstündigen Behandlungen scheinen nur einige Sekunden zu dauern.

  • Falls Sie an Behinderungen leiden.

Haben Sie physische Behinderungen oder chronische Rückenschmerzen, so dass es Ihnen schwer fällt für eine längere Zeit bewegungslos sitzen zu bleiben und still zu halten: ist die Sedierung die Lösung. Die Patienten mit psychischen Behinderungen haben oft Kooperationsprobleme beim Zahnarzt: sie komplizieren die Behandlung, verursachen vermeidbare Verzögerungen und Anstrengungen sowohl beim Zahnarzt als auch bei sich selbst. Unsere Sedierungstechnologie löst dieses Problem mit Komfort- und Sicherheitsverbesserung.

7 Gründe warum Sie die Sedierung wählen sollen?

Das Verfahren:

Die Medikation (Midazolam) gelangt über eine Kanüle in den Blutkreislauf. Es wird eine dünne Kanüle in die Vene des Arms oder der Hand eingeführt, und wird nach der Behandlung entfernt. Der größte Vorteil ist die Erinnerungslücke, die sich infolge der Anxiolyse einstellt, und somit sich die Patienten überhaupt nicht, oder nur teilweise erinnern können. Während der Behandlung werden die Herzfrequenz und das Sauerstoffniveau kontrolliert, vor sowie nach der Behandlung wird der Blutdruck gemessen.

Zu beachten ist:

  1. Die Wirkung der Medikation hält noch etwas nach der Behandlung an, deshalb wird der Patient 30 Minuten lang beobachtet und nur mit einer Begleitperson nach Hause gelassen.
  2. Die IV-Narkose beeinträchtigt die Konzentrationsfähigkeit, deshalb sollten Sie nach der Behandlung kein Auto fahren.
  3. Rauschmittel- und Alkoholkonsum sind strengstens verboten.
  4. Die Behandlung ist für Patienten die unter Asthma leiden verboten.
  5. Zwei Stunden vor der Behandlung ist das Essen und Trinken verboten.
Zu beachten ist

Mögliche auftretende Komplikationen bei intravenöser Sedierung

Es gibt 3 verschiedene Arten der Sedierung in der Zahnmedizin: Sedierung durch Tabletten, Inhalationssedierung, intravenöse Sedierung. Die von uns angewendeten Sedierungsarten sind die Inhalations- und intravenöse Sedierung.

Die Patienten sind bei Bewusstsein während der Sedierung und ihre Ansprechbarkeit ist gewährleistet.

Durch diese Technologie wird die bestmögliche Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt ermöglicht.

Team