Zahnsteinentfernung, Mundhygiene

Professionelle Zahnreinigung - durch Zahnreinigung Erkrankungen vorbeugen!

Was ist Zahnstein?

Zahnstein entsteht durch die Verkalkung von dem, sich auf den Zähnen befindlichen Belag, und zwar so, dass die sich im Speichel befindliche mineralischen Stoffe in den Belag einbauen, der so erhärtet. Die Entstehung von Zahnstein wird durch gestaute, schwer zu reinigende Zähne, bzw. durch fehlerhaft angefertigte Füllungen und Zahnersätze begünstigt. Bestimmte geerbte, genetische Faktoren können auch einen Einfluss haben.

In unserer Zahnklinik haben wir bestens ausgebildetes Personal (Dentalhygienikerinnen) für die Durchführung der Behandlung und Beratung zur Zahnpflege. 

Welche Probleme verursacht Zahnstein?

Zahnstein verursacht Probleme, da er einen ausgezeichneten Platz für die Bakterien schafft, die Zahnfleischentzündung, Zahnfleischblutung, und letztendlich den Verfall des Zahnfleisches verursachen, und dadurch das Lockerwerden und den Verlust der ansonsten gesunden Zähne fördern. Die durch Zahnstein verursachten Zahnfleischerkrankungen sind überall leider eine Volkskrankheit, die im bedeutenden Maße zur Zahnlosigkeit beiträgt. Zahnstein ist auch ästhetisch nicht sehr schön, und trägt zur Entstehung des unangenehmen Mundgeruchs bei.

Nebenbei häufen sich in den zwischen dem Zahnfleisch und der Zahnwurzel entstehenden Taschen eine große Menge an Bakterien an. Die Bakterien und ihre Abbauprodukte gelangen kontinuierlich in den Blutstrom und "bombardieren" unseren Organismus andauernd, und so können sie als Herd die Erkrankung von entfernter liegenden Organen verursachen. Auch wer intensiv auf eine ausreichende Pflege seines natürlichen Gebisses achtet, wird nicht immer alle Zwischenräume und Bereiche seines Mundraumes optimal erreichen können. Die Folge ist die dauerhafte Einnistung von Bakterien im Mund, was zu zahlreichen Zahnerkrankungen wie Karies, Parodontitis oder Entzündungen des Zahnfleisches führen kann. Eine professionelle Zahnreinigung wirkt den bestehenden Gefahren entgegen und verringert das Karies- und Entzündungsrisiko.

Zahnsteinentfernung, Mundhygiene

Wann und wem ist Zahnreinigung zu empfehlen?

Eine professionelle Zahnreinigung, die im Idealfall alle 6 bis 12 Monate durch unsere ausgebildete Dentalhygienikerin im Denis & Focus Dental Zentrum durchgeführt werden sollte, sichert neben der eigenhändigen, mechanischen Reinigung der Zähne eine optimale Hygiene im Mundraum zu, so dass das natürliche Zahnmaterial möglichst lange erhalten bleibt. Besonders im fortgeschrittenen Alter sollte darauf geachtet werden, dass professionelle Zahnreinigungen regelmäßig durchgeführt werden. Denn: mit zunehmendem Alter steigt einerseits die Anfälligkeit des Organismus für Entzündungen und Krankheiten, andererseits nimmt die Fingerfertigkeit ab, die eine gründliche Reinigung gewährleistet.

Techniken zu Zähneputzen

Zahnbürste:

In jedem Fall empfehlen wir Ihnen die Benutzung einer elektrischen Zahnbürste. Der Kopf der manuellen Zahnbürste ist zu groß und erreicht so nicht alle Oberflächen des Zahns. Daher vermehren sich Bakterien und Essensreste um den Zahn/das Implantat herum, was zu Entzündungen führt. Die Entzündung führt zu Schmerzen und später zum Zahn-/Implantatverlust.

Unsere Empfehlung ist die Oral-B Genius+ (Luxe Edition) elektrische Zahnbürste, weil sie derzeit das beste Zähneputzen-Erlebnis bietet.

Der runde Bürstenkopf erreicht auch die kleinsten Zahnzwischenräume. Dank der Bewegung des Kopfes wird die Plaque erfolgreicher entfernt als mit Benutzung einer manuellen Zahnbürste. Wenn man uns die Zähne mit einer elektrischen Zahnbürste putzt, kann man das zu starke Zähneputzen vermeiden, trotzdem erreicht man hervorragende Sauberkeit, das Zahnfleisch bleibt gesund. Wichtig bei der Wahl der elektrischen Zahnbürste ist, dass der Kopf über einen kleinen Gummikopf verfügt. Er poliert nämlich die Zähne sanft und beugt die Anlagerung von Bakterien vor. Die unterschiedlichen Längen der Bürsten ermöglichen die professionelle Reinigung an Stellen, die schwer zu erreichen, jedoch von Bakterien gefährdet sind. Solche Stelle ist u.a. der Bereich zwischen Zahn und Zahnfleisch.

Jede Oberfläche des Zahns soll man 10 Sekunden lang putzen.

Wichtig ist, dass man nicht nur den Zahn selbst putzt, sondern auch das Zahnfleisch darunter/darüber. Mit dieser Massage fördert man den Blutkreislauf des Zahnfleisches, das Gewebe bleibt gesund. Besonders wichtig ist das Putzen des Zahnfleisches, wenn es entzündet ist! Durch die Förderung des Blutkreislaufes (ev. Blutung) entfernen sich die Bakterien, die zur Entzündung geführt haben.
Der Kopf der Zahnbürste soll in 35° gehalten werden, damit die Essensreste zwischen Zahn und Zahnfleisch am effektivsten entfernt werden können.

Man soll sich die Zähne 10 Minuten lang mit dieser Technik putzen.

Mit dieser Technik können alle Bakterien entfernt werden, die für Karies und Parodontose verantwortlich sind. So können die Vorgänge (Kariesbildung, Parodontose) gestoppt werden.

Zahnseide:

Als Zahnseide empfehlen wir Ihnen die Benutzung von Superfloss. Es bietet professionelle Reinigung zwischen eigenen Zähnen und bei Brückengliedern. Es besteht aus drei Teilen:

  • Harter-dünner Teil: Mit diesem Teil kommt man schnell durch den Zwischenraum
  • Weicher-breiter Teil: Das ist der Teil, der reinigt.
  • Weicher-dünner Teil: Diesen Teil zieht man am Ende der Reinigung durch den Zwischenraum.