Sinuslift

Sinuslift - Knochenaufbau des Oberkiefers

Sinuslift bezeichnet eine Operationsmethode der Kieferchirurgie, bei der der knöcherne Boden der Kieferhöhle verstärkt wird.

Ohne diese Operation ließ sich fast die Hälfte aller Implantationen im Oberkiefer nicht durchführen. Aber: nicht bei jeder Implantation ist ein Knochenaufbau notwendig. Nur bei Indikationen, wie zu geringem Knochenangebot in der Höhe und Breite des Kiefers ist dazu angeraten.

Der Knochen bildet sich zurückwenn der Kiefer schon seit längerer Zeit zahnlos ist oder nach Zahnverlust unzureichend versorgt wurde. Beispielsweise durch eine Voll-prothese, die zwar die Zähne ersetzen soll, dies aber nicht optimal in Bezug auf Kaukraft und Belastung leisten kann. Der Körper baut den nicht genutzten Knochen ab, weil er keine entsprechenden Signale mehr empfängt, die eine Aufrechterhaltung der Knochenstruktur rechtfertigen würden. Weder durch den Kaudruck, noch durch die Kaubelastung. Beides wird erst wieder aufgebaut, wenn Implantate gesetzt werden, die die natürliche Zahnwurzel simulieren und dadurch ersetzen kann.

Sinuslift - Knochenaufbau des Oberkiefers

Bei vielen Patienten hat sich der Knochen des Oberkiefers so weit zurückgebildet, dass die künstliche Zahnwurzel aus der Knochenschicht in die Kieferhöhle ragen würde - ohne im Knochen genug Halt finden zu können. Die Animation zeigt, wie der Kieferknochen geöffnet, die Innenseite der Kieferschleimhaut angehoben und der Knochen verstärkt wird. Das Zahnimplantat kann dann eingesetzt werden.

In Ihrem Denis & Focus Dental Zentrum wird der Sinuslift mit einem hochmodernen, in Deutschland hergestellten Chirurgie Gerät, durchgeführt. Modernste Technik von KaVo in Verbindung mit der Erfahrung Ihres Denis & Focus-Kieferchirurgen ermöglichen optimale Ergebnisse!

Kosten für einen Sinuslift

Die Kosten hängen sehr stark von der Ausprägung des Knochenabbaus ab. Wesentlich für die Kosten sind neben dem Honorar des Kieferchirurgen das eingesetzte Material, wozu hauptsächlich das Knochenersatzmaterial und die Membranen gehören.