Fall-Präsentationen

Fall: 8 Stück Zirkonkronen im Oberkiefer

An den Zähnen von Fr. Ute Elena waren braune Verfärbungen zu sehen und Caries zu diagnostizieren. Ihre alte Metallkeramikbrücke hat nicht mehr gut geschlossen. Als Sie unsere Klinik aufgesucht hat, war das ästhetische Erscheinungsbild nicht zufriedenstellend. In ihrem Falle haben Zirkon Kronen die beste Lösung bedeutet, welchen die Dame in fünf Arbeitstagen an unserer Klinik erhalten hat. Seitdem kann sie wieder vom ganzen Herzen lächeln und ihr Selbstbewusstsein zurückerobert.

Fall: 14 Stück Zirkonkronen im Oberkiefer

Judith war wegen ihrer Zähne sehr frustriert: trotz ihres jungen Alters waren ihre Zähne braun verfärbt und von Karies betroffen, als sie unsere Klinik aufsuchte. Ihr haben die Zirkonkronen, die in 5 Tagen fertig waren, die schöne, ästhetische Lösung geboten . Seither kann sie wieder lächeln, hat ihr Selbstvertrauen wiedergefunden und kann sich mit anderen locker und selbstsicher unterhalten.

Fall: 6 St. E-MAX Veneer (Keramikschale)

Simon war beim Sprechen wegen seines Frontzahnes frustriert. Seine Zähne waren stark braun verfärbt. Er wollte ihre Zähne nicht abschleifen lassen, weil die Zähne trotz der schlechten Ästhetik gesund waren. Er wollte auf jedem Fall Veneers haben.

Veneers bedeuteten die perfekte Lösung in ihrem Fall! Seitdem kann sich Simon befreit mit anderen unterhalten, er versteckt seine Zähne nicht mehr. Er kann wieder lachen und hat sein Selbstvertrauen zurückbekommen.

Fall: Zirkonbrücke

Bei der Patientin wurden Zähne 11 und 12 wegen Entzüngungen 6-8 Wochen vor ber Behandlung bei uns im Haus entfernt. Auf der Stelle der gezogenen Zähne haben sich der Knochen und das Zahnfleisch zurückgezogen. Als Provisorium hat die Dame ein Clips bekommen.

Am Zahn 13 war Karies zu sehen.

Bei den überkronten Zähnen 21 und 22 hat sich der Zahnfleischrand zurückgezogen und die alten Metallkeramikkronen haben nicht mehr richtig am Rand geschlossen. Wegen des Metallgerüstes der Kronen hat sich das Zahnfleischrand dunkel verfärbt.

Um schöne Zahnfleischkonturen zu bewahren , haben wir die Schulterpräparationstechnik beim Abschleifen der Zähne angewendet, nachdem wir die alten Kronen entfernt haben.

Nach der Präparation der Zähnen hat die Patientin provisorische Kronen bekommen, um die Zähne vor Kälte und Wärme zu schützen und um der Patientin eine ästhetisch entsprechende Lösung bis die Einsetzung des fertigen Zahnersatzes zu sichern.

In der Frontregion ist das ästhetische Erscheinungsbild des Zahnersatzes besonders wichtig, deshalb hat sich die Patientin für die Zirkonkronen entschieden. So kann auch die Verfärbung des Zahnfleischrandes vorgebeugt werden.

Wir haben das zurückgezogene Zahnfleisch bei den Zähnen 11,12 mit homologfarbenem / gleichfarbigem Keramikzahnfleisch ergänzt. So ist dieser kleine Schönheitsfehler jetzt nicht mal beim Lachen zu sehen.

Für die Behandlung haben wir 3 Sitzungen und eine Woche benötigt.

Fall: Zirkonbrücke

Alte Metallkeramik-Brücke von 12 bis 23.

Randschluss der Kronen ist nicht ausreichend.

Wegen der tangentionellen Präparation hat sich das Zahnfleisch zurückgezogen und sind die Zahnhälse frei (sichtbar) geworden, so ist die Ästhetik der alten Brücke nicht mehr entsprechend.

Therapie:

Entfernen der alten Brücke, Schulterpräparation für den Schutz des Zahnbettes.

Anfertigung von einer neuen Zirkon-Brücke.

Fall: Oberen und unteren Metallkeramik-Rundbrücken, im Frontbereich Keramik (Zirkon)-Kronen

Tiefbiss, Refluxkrankheit

Laut Angaben der Patientin beisst sie beim Sprechen und Essen oft auf die untere Lippe.

Wegen des Tiefbisses hat sich die äussere Oberfläche der unteren Zähne und die innere Oberfläche der oberen Zähne in grossem Mass verschlissen, welcher Zustand (das Zahnschelz) durch den zurücklaufenden Magensaft wegen der Refluxkrankheit noch mehr angegriffen wurde.

Im oberen Frontbereich sind auf den Zähnen 21-22 alte Kronen zu sehen, deren Randschluss und Ästhetik nicht mehr ausreichend ist (anzunehmen/ zu akzeptieren ist)

Im unteren Frontbereich befindet sich der Zahn 32 ausser der Zahnreihe und hebt sich von der Kaufläche heraus.

Therapie:

Schulterpreparation der oberen und unteren Zähne für den Schutz des Zahnbettes und des schönen Zahnfleischkonturs.

Wurzelbehandlung des Zahnes 32 und Verkürzung der Krone.

Anfertigung von oberen und unteren Metallkeramik-Rundbrücken, Bisserhöhung um 2 mm, im Frontbereich Keramik (Zirkon)-Kronen für die schönere Ästhetik.

Fall: Zirkonbrücke

Kantenbiss, Diastema zwischen den Schneidezähnen.

Abrasion und Absplitterung der Kanten der oberen Vorderzähne wegen des Kantenbisses.

Die fehlenden Teile der Kanten wurden früher mit Füllungen korrigiert, wegen des grossen Bisskraftes, der sich von dem Kantenbiss ergibt, haben sich diese Füllungen von Zeit zu Zeit abgesplittert.

Therapie:

Schulterpreparation der Zähne 11, 12, 21, 22 für den Schutz des Zahnbettes und des schönen Zahnfleischkonturs. Anfertigung von Zirkonkronen, die sich der Farbe nach den anderen Zähnen passen und natürlich wirken, mit dem Schliessen des Diastema.

Fall: Zirkonbrücke

Márta, unsere hübsche Patientin mittleren Alters hat sich mit der Bitte an uns gewandt, Ihr Traum in Erfüllung zu bringen: Sie wünscht sich „Hollywooder” Lächeln. Sie hatte eine Brücke aus Metallkeramik.

Die Aufgabe war nicht einfach: Das Zahnfleisch der Patientin war duch die alten Metallkeramik-Brücken stark irritiert und unter Druck.

Das entzündete, blutende und blau-lilla verfärbte Zahnfleisch ist gut zu sehen.

Mártas Zahnfleisch hat sich dank der Schulterpräparation vollständig geheilt und ist wieder gesund. Die neuen Brücken sind aus metallfreiem Zirkonium. Nach dem Zahnbleaching der unteren Zähnen haben wir die passende Farbe des Zahnersatzes für den Oberkiefer ausgesucht und entsprechend die Brücke anfertigen lassen.

Fall: Einzelkronen aus Zirkon

Ágnes, unsere hübsche Patientin mittleren Alters wollte Ihr Lächeln verschönern lassen. Ihr obere Schneidezahn auf der linken Seite wurde vor Jahren wurzelbehandelt. Wegen der Wurzelbehandlung hat sich dieser Zahn verfärbt, die sofort zu sehen war. Weitere Zähne verfügten über schlecht abschliessenden Füllungen.

Ágnes Zähne wurden vor allem gebleicht. Dem folgte der Austausch der alten Füllungen.

Der wurzelbehandelte Zahn wurde durch Glasfieberstieft verstärkt. Die vorderen zwei Schneidezähne wurden mit Zirkon-Einzelkronen versehen. Ágnes’ Lächeln wurde vollständig verschönert, gerade wie sie sich es gewünscht hat.

Die Zahnbleichung ist auch spektakulär gelungen. Der fünfte Zahn rechts unten wurde wegen starker Entzündung gezogen. Nach zwei Monate-Heilungszeit wird da ein Implantat eingesetzt.

 

Fall: Zahnbleaching und Veneers

Zsuzsanna hat sich nach ästhetischen Zähnen gesehnt. Sie war mit ihren alten Füllungen und Ihrer Zahnfarbe und –form nicht zufrieden.

Zsuzsannas Zähne wurden gebleicht. Danach kam es zum Austausch der alten ästhetischen Füllungen. Die vier Veneers wurden dieser neuen Zahnfarbe angepasst.

Es sind stark verfärbte, abgebrochene Schneidezähne und alte, verfärbte Füllungen gut zu sehen.

Zsuzsanna hat sich schon immer nach solchen weissen und ästhetischen Zähnen gesehnt, sie ist glücklich heimgefahren.

Fall: Einzelkronen aus Zirkon

Judit hat unsere Zahnklinik mit der Bitte aufgesucht, Ihre Zähne bleichen und Ihre alte, nicht mehr ästhetische und abschliessende Brücke austauschen zu lassen.

Judit hat sich für ästhetische Zirkon-Einzelkronen entschlossen. Das Zahnfleisch wurde dank der Schulterpräparation wieder schön und gesund.

Wir haben uns danach gestrebt, die Träume von Judit in Erfüllung zu bringen: Einzelkronen aus Zirkonium, die vollständig abschliessen, davon nicht zu reden, dass diese Kronen ein höhes ästhetisches Niveau vertreten.

Fall: Veneers

Miklós war beim Sprechen wegen seines Frontzahnes mit einer grossen, gut sichtbaren Füllung frustriert. Er wollte aber den Zahn nicht abschleifen lassen, weil der Zahn trotz der schlechten Ästhetik gesund war. Er wollte auf keinen Fall eine Krone haben.

Veneers bedeuteten die perfekte Lösung in diesem Fall! Seitdem kann sich Miklós befreit mit anderen unterhalten, er verbergt seine Zähne nicht mehr.

Fall: Einseitige Zahnlücke durch Implantate ersetzen

Ferdinands fehlende Backenzähne auf der rechten Seite wurden durch 3 Stück Implantate Camlog ersetzt. Auf dem Bild sind Titanaufbauten zu sehen.

Ferdinánd hat eine dreigliedrige Brücke auf die Implantate erhalten.

Fall: Brücken aus Zirkon

Der Zahnersatz aus Zirkonium ist metallfrei,so ist er aus ästhetischer Sicht einwandfrei, da die Farbe des Zirkonium-Gerüstes der Zahnfarbe auch angepasst werden kann. Dank den neuen Technologien passt sie sich sehr genau an die Zähne – verursacht keinerlei allergische Reaktionen, da sie metallfrei ist. Zirkonium ist ein aussergewöhnlich hartes Material, besitzt eine überdurchschnittlich hohe Stabilität und weisst eine grosse Bruchfestigkeit auf. Sie verbindet eine natürliche Ästhetik und eine hohe Sicherheit bei der Anfertigung von Zahnerätzen.

Fall: Diasthema zwischen den Zähnen durch Veneers korriegiert

Die zu grosse Zahnzwischenräume haben Mónika seit Ihrer Kindheit gestört. Ihre Zähne sind aber gesund, so wollte sie diese nicht abschleifen lassen – wir mussten den Fall ohne Kronen lösen.

Die grossen Spalten haben wir durch 4 Stk Veneers verschwinden lassen.

Fall: Beyond professionelles Zahnbleaching und Veneers

Johanna, unsere Patientin mittleren Alters aus der Schweiz sehnte sich nach viel schönerem Lächeln, da sie Sales Managerin (Verkaufsleiterin) ist- Ihre Zähne sind immer im Mittelpunkt! Der erste Schritt war das Beyond professionelles Zahnbleaching.

Die oberen verfärbten Schneidezähne wollte sie auch schnöner haben. Das Bild oben wurde zu Beginn vom Zahnbleaching gemacht.

Das Zahnbleaching ist erfolgreich geworden: für die verfärbten Füllungen bietet es aber keine Lösung. In dieser Phase der Behandlung sind noch die alten Füllungen gut zu sehen.

Fall: Zahnschmelzentwicklungsprobleme durch Veneer korrigiert

Matthias hat schlechte Zähne geerbt- seine ganze Familie hat Zahnschmelzentwicklungsprobleme- er sehnte sich seit seiner Kindheit nach schönen, ästhetischen Zähnen.

Wir haben die Schneidezähne oben mit Veneers versehen.

Fall: Zirkon-Kronen

Lucia kam aus Italien in unsere Zahnklinik, die vorderen Schneidezähne sind wegen Wurzelbehandlung verfärbt. Als erster Schritt haben wir ihre Zähne gebleicht. Die hinteren Zähne wurden mit Inlays und Füllungen versehen. Für die zwei hinteren Schneidezähne wurdn Veneers gefertigt.

Für Lucias vordere Schneidezähne waren zwei metallfreie Zirkon-Kronen die Lösung. Lucia ist über Ihr natürliches und weisses Lächeln glücklich!

Fall: Diasthema durch Veneers korrigiert

Krisztina wollte den Spalt zwischen Ihren vorderen Zähnen verschinden lassen.

Für Lucias vordere Schneidezähne waren zwei metallfreie Zirkon-Kronen die Lösung. Lucia ist über Ihr natürliches und weisses Lächeln glücklich!

Fall: Untere Prothese auf Implantate mit Steg befestigen

Aloisa wandte sich mit dem Problem Ihrer alten, nicht mehr stabilen Prothesen an uns. Aloisa wollte stabile Prothesen mit ästhetischen und natürlich wirkenden Zähnen haben.

Oben konnte sie eine Prothese mit Goldnetzt verstärkt ohne Implantation erhalten. Unten wurden 2 Implantate eingesetzt, worauf ein Steg befestigt wurde.

Der Steg

Die untere Prothese

 

Das Innere der unteren Prothese.
Die Stabilität der unteren Prothese wurde durch 3 Stk feinmechanisches Patent gesichert.

 

Die obere Prothese mit Goldnetz verstärkt

 

Die obere Prothese mit Goldnetz verstärkt

 

Das glückliche Lächeln von Aloisa

 

Fall: Zirkon-Krone und Veneers

Helga wollte unbedingt Zirkon-Brüken haben, weil sie darüber im Klare war, dass es das beste, qualitätssichere Material ist. Wir haben Ihren Wunsch in Erfüllung gebracht.

Schritt 1: Veneers auf den hinteren Schneidezähnen links und rechts und auf dem vorderen Schneidezahn rechts.

Schritt 2:Die unteren Schneidezähne wurden mit ästhetischen Füllungen versehen.

Schritt 3:Der obere Schneidezahn links wurde duch Glasfieberstift verstärkt und mit Zirkon-Krone versehen. Ohne Zahnregulierung konnten wir die Achsabweichung (falsche Stellung der Zähne) korrigieren.

Fall

Männlicher Patient, 59 Jahre alt

- Der Patient hat uns mit folgenden Beschwerden aufgesucht: die Zähne sind mobil, als Folge hat sich die Kaufunktion deutlich verschlechtert.

- Als Folge eines Zahnfleischrückgangs sind die Zahnhälse frei geworden

- Patient berichtet über einen unangenehmen Mundgeruch

- Patient wünscht sich einen Zahnersatz, der fix ist ästhetisch natürliche Zähne nachbildet und bezüglich Kaufunktion das beste Ergebnis zusichert

- Während der mündlichen Prüfung und laut einer aktuellen Röntgenaufnahme haben wir wegen der weitgehenden und generalisierten Parodontitis und umfangreiche Entzündungen, die Entfernung der vorhandenen Zähne empfohlen.

- Extraktionen wurden in zwei Sitzungen in Lokalanästhesie durchgeführt.

- Für die Heilungszeit wurde Patient nach der Zahnentfernung mit einer temporären, herausnehmbaren Prothese im Ober- und Unterkiefer versorgt

- 3 Monate nach Zahn-Extraktionen wurden 6 Alpha Bio Implantate pro Kiefer eingesetzt. Das ist die maximale Anzahl der Implantate, das für die vollständige Rehabilitation der Kiefer erforderlich ist.

- Wegen unzureichender Knochenhöhe wurde im Oberkiefer eine zweiseitige Knochenaufbau gleichzeitig mit der Implantation durchgeführt.

- Nach einer 6-monatigen Heilungszeit wurden die Implantate freigelegt, mithilfe eines Probegebisses aus Kunststoff (Gebissplanung) wurde der endgültige Zahnersatz und Bisssituation geplant. Im Weiteren wurden die Kiefern in die richtige Position angepasst.

Wir konnten die Größe der Zähne berücksichtigen und die Mittellinie untersuchen dadurch waren wir in der Lage zu entscheiden, ob es notwendig ist Zahnfleisch aus Keramik anzufertigen.

- Mithilfe des Probegebisses aus Kunststoff haben wir die Gerüste angefertigt und den rohen Zahnersatz nochmal anprobiert

- In diesem Fall war der Knochenabbau nach Zahnextraktion nicht stark, so war es nicht notwendig Zahnfleisch aus Keramik anzufertigen

- Der fertige Zahnersatz nähert ästhetisch und funktionsmäßig den eigenen Zähnen an und Patient benutzt den Zahnersatz heute noch mit größter Zufriedenheit.